Stromanbieter Hamburg

Du suchst nach einem Stromanbieter Hamburg? Doch weißt Du leider gar nicht, wer auf diesem Markt alles aktiv ist? Und was Du über die einzelnen Versorger wissen solltest? Wir verraten Dir gerne mehr!

Bester Stromanbieter Hamburg gesucht?

Wer der „beste Stromanbieter in Hamburg ist“, das lässt sich pauschal natürlich nur schwer sagen. Schließlich setzt jeder andere Prioritäten – der eine wird beispielsweise vor allem auf den Preis schauen, während sich der andere über eine möglichst kurze Vertragslaufzeit freut. Entsprechend lässt es sich nur schwer sagen, wer es sämtlichen Verbrauchern Hamburgs in diesen Punkten recht machen kann.

Um Dir hier den Überblick zu erleichtern, haben wir eine Übersicht zusammengestellt – über all jene Anbieter, die in Hamburg aktiv sind.

 

Energie aus Norddeutschland

  • HAMBURG ENERGIE: bietet zu 100 % Ökostrom, inkl. Preisgarantie bis Ende 2017 sowie ohne eine Vertragslaufzeit
  •  Vattenfall: ein renommierter Name, der mit zu den ältesten Unternehmen in diesem Bereich gehört
  • Wemio: Dieser Versorger bietet zertifizierten Ökostrom an, der aus Norddeutschland kommt.

Ökostrom für Hamburg

Immer mehr Verbraucher entscheiden sich für die grüne Strom Variante. Doch wer ist in dieser Hinsicht für Hamburg zuständig? Hier unser Überblick:

  • Greenpeace Energy: läuft ohne Kohle und Atomkraft – und der Name Greenpeace dürfte wohl jedem mittlerweile bekannt sein.
  • NaturEnergiePlus: Bietet seinen Kunden 100 % Ökostrom, der aus deutscher Wasserkraft gewonnen wird. Bei einem Wechsel sind bis zu 50 Euro  Bonus mit drin.
  • Naturstrom: Auch dieser Strom stammt aus natürlichen Quellen – vor allem aus Wasser- sowie aus Windkraft.

Überregionale Stromanbieter in Hamburg

Auch überregional tätige Versorger lassen sich in der Hansestadt natürlich finden. Schauen wir uns diese Kategorie daher einmal genauer an:

  • E wie einfach: Der Name erklärt sich von selbst: Hier soll es günstige Preise sowie „Strom nach Wunsch“ geben – das ist das Versprechen dieses Versorgers.
  • Lekker Energie: Hier gibt es Ökostrom und das zu relativ günstigen Preisen.
  • Yello Strom: Ob Strom nun gelb ist oder nicht, darüber kann man sich streiten. Kunden von Yello Strom können sich jedoch über 100 % Ökostrom sowie eine Preisgarantie freuen, die zwei Jahre beträgt.
  • EWE Strom: Hier gibt es Festpreise für zwei Jahre – und eine gute Bandbreite an Tarifen.
  • RWE Strom: Ein weiterer großer Name im Bereich des Strommarktes. Wer sich als Neukunde registrieren lässt, kann sich unter anderem über einen Bonus von 100 Euro freuen.
  • E.ON: Auch dieser Name dürfte längst geläufig sein. Das Unternehmen wirbt mit seinen günstigen Stromtarifen, die sich an den individuellen Bedürfnissen der Kunden orientieren.

Eigentümerin wie Betreiberin des Stromverteilungsnetzes in der Hansestadt ist die Stromnetz Hamburg GmbH. Diese zeigt sich vor allem dafür verantwortlich, die Stromeinspeiser sowie – abnehmer anzuschließen. Ein weiterer wichtiger Aufgabenbereit ist der Erhalt sowie der Ausbau des Verteilungsnetzes. Ferner gehören der Ausbau von Windnetzknotenpunkten in Nähe der Windanlagen mit dazu – um nur einige Bereiche zu nennen.

  • Darüber hinaus übernimmt sie auch den Netzanschluss.
  • Sowie das Abwickeln der Netznutzung.
  • Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Bereitstellen und Ablesen der Zähler.

Insgesamt mehr als 27.000 km an Stromleitungen sind in Hamburg zu finden. Umso wichtiger ist daher eine umfassende Versorgungszuverlässigkeit, was sich das Unternehmen auch als erklärtes Ziel gesetzt hat. So sind ca. 95 % der Kabel unterirdisch verlegt –  um so vor äußeren Einflüssen umfassend geschützt zu sein.